• Die TS Wolfurt ist ein auf ehrenamtlicher Basis geführter Verein mit den Schwerpunkten Kunstturnen, Team-Turnen, österreichisches Breiten-Turn-Programm „Turn10“ sowie Fitness und Gesundheit.

  • Insgesamt 665 Mitglieder (darunter 260 Kinder) gehörten dem Verein im Jahr 2017 an. Um diese Mitglieder kümmert sich ein gut 20ig köpfiger Vereinsvorstand

  • Der Verein ist Mitglied des Landesverbandes Vorarlberger Turnerschaft und des Vorarlberger Sportverbands ASVÖ.

  • Die TS Wolfurt ist ein auf ehrenamtlicher Basis geführter Verein mit den Schwerpunkten Kunstturnen, Team-Turnen, österreichisches Breiten-Turn-Programm „Turn10“ sowie Fitness und Gesundheit.

  • 2017 erreichten die Turnerinnen und Turner der Turnerschaft Wolfurt bei Wettbewerben 27 x Gold, 35 x Silber und 19 x Bronze.

  • Rund 60 ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer stehen von montags bis sonntags das ganze Jahr über bei der TS Wolfurt für den Turnsport bereit.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Turn-WM mit Wolfurter Beteiligung

Die Weltmeisterschaft im Kunstturnen wird in diesem Jahr in Stuttgart ausgetragen. Die Qualifikation der Damen fand bereits gestern statt, die Qualifikation der Männer startet heute. Bei der WM in Stuttgart geht es für alle Nationen um die Qualifikation für die Olympischen Spiele, welche 2020 in Tokio stattfinden werden.

Obwohl die Turnerinnen und Turner bei diesem Event im Vordergrund stehen, leisten bei solch einem Wettkampf die Kampfrichterinnen und Kampfrichter an den jeweiligen Geräten ebenfalls Großes. Jede Nation muss einen Kampfrichter mit der entsprechenden Ausbildung entsenden. An jedem Gerät werten zwei D-Kampfrichter (zuständig für die Ermittlung der Ausgangsnote) und fünf E-Kampfrichter (zuständig für Abzüge/Übungsausführung). Ob und an welchem Gerät man zum Einsatz kommt entscheidet immer das Los.

Für Österreich wurde dieses Mal Andreas Schedler von der TS Wolfurt nominiert – für die Qualifikation der Herren wurde er als E4-Kampfrichter an den Ringen ausgelost.

Die TS Wolfurt wünscht Andreas viel Spaß und Erfolg und gratuliert recht herzlich zu diesem großen Ereignis. Um bei so einem Großereignis als Kampfrichter ausgewählt zu werden, muss im Vorhinein viel Zeit und Arbeit investiert werden. Wir danken Andreas für seinen Einsatz und freuen uns sehr für ihn! 

 

Drucken E-Mail