• Rund 60 ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer stehen von montags bis sonntags das ganze Jahr über bei der TS Wolfurt für den Turnsport bereit.

  • Insgesamt 665 Mitglieder (darunter 260 Kinder) gehörten dem Verein im Jahr 2017 an. Um diese Mitglieder kümmert sich ein gut 20ig köpfiger Vereinsvorstand

  • 2017 erreichten die Turnerinnen und Turner der Turnerschaft Wolfurt bei Wettbewerben 27 x Gold, 35 x Silber und 19 x Bronze.

  • Die TS Wolfurt ist ein auf ehrenamtlicher Basis geführter Verein mit den Schwerpunkten Kunstturnen, Team-Turnen, österreichisches Breiten-Turn-Programm „Turn10“ sowie Fitness und Gesundheit.

  • Die TS Wolfurt ist ein auf ehrenamtlicher Basis geführter Verein mit den Schwerpunkten Kunstturnen, Team-Turnen, österreichisches Breiten-Turn-Programm „Turn10“ sowie Fitness und Gesundheit.

  • Der Verein ist Mitglied des Landesverbandes Vorarlberger Turnerschaft und des Vorarlberger Sportverbands ASVÖ.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Team-Turn-Trainingslager in Cesenatico

Die älteren Team-Turnerinnen und -Turner verbrachten ihr Trainingslager, aufgeteilt auf zwei Gruppen, in diesem Juli bzw. im August in Cesenatico, Italien.Bei sommerlichen Temperaturen waren die Trainings zwar anstrengend, machten aber trotzdem Spaß. In mehreren verschiedenen Hallen standen unzählige Geräte zur Verfügung, mit denen die Trainings effektiv gestaltet werden konnten – das sah man am Ende auch an den Ergebnissen.
 
Die mitgereisten Trainerinnen und Trainer sind mit der Trainingswoche sehr zufrieden: "Die Trainingslager in Cesenatico waren für uns in diesem Jahr wieder ein Highlight. Die Trainingsbedingungen sind für uns ideal und die Fortschritte, die die Turnerinnen und Turner in dieser kurzen Zeit machen, sind immer wieder erfreulich. Nach so einer Woche hat man wieder viel Motivation im Gepäck und wir freuen uns auf die kommenden Trainings."
 
Auch die Freizeitaktivitäten kamen bei dem Trainingslager nicht zu kurz. Der Pool, direkt angrenzend an die Freilufthalle, sowie das Meer, wenige Meter von der Unterkunft und der Halle entfernt, boten zwar keine wirkliche Abkühlung, aber auf jeden Fall viel Spaß.
 

 

                    

 

Drucken E-Mail