Wolfurt dominierte den Zimmermann-Cup

Verfasst von Katharina Germann am .

 
 

Vorne: die Sieger der Klassen VVP 3 und 4: Dorian Sausenger, Paul Wohlmuth und Arian Köb mit Sophia und Thomas Zimmermann. Im VVP 1 und 2 gewannen Jonas Böhler, Noah Waibel, Simon Gmeinder und Ben Schneider (hinten).

 

Am 29. März wurden beim Zimmermann-Cup in Hohenems die Mannschaftsmeister der vorarlberger Nachwuchs-Kunstturner gekürt. Die TS Wolfurt dominierte dabei den Bewerb in allen vier ausgeschriebenen Klassen.

Am Start waren insgesamt 27 Teams mit 100 Aktiven aus 10 vorarlberger Vereinen. Die TS Wolfurt ist mit 9 Mannschaften in der Ergebnisliste vertreten.

Der ehemalige Spitzenturner und Namensgeber des Bewerbs Thomas Zimmermann war nach einem längeren Auslandsaufenthalt erstmals wieder mit dabei. Er überreichte den Nachwuchstalenten die Medaillen und zeigte sich begeistert von den Leistungen des Nachwuchses: „Das Niveau der jungen Turner ist beachtlich. Erfreulich, dass sich der Turnsport im Ländle so zukunftsweisend entwickelt.“

Die Trophäe des Zimmermann-Cups wird jeweils an die Sieger der Vorstufenprogramme vergeben.

Die Sieger der Klassen Vorstufenprogramm (VVP) 3 und 4: Dorian Sausenger, Paul Wohlmuth und Arian Köb.
Im Vorstufenprogramm 1 und 2 gewannen Jonas Böhler, Noah Waibel, Simon Gmeinder und Ben Schneider.

Alle Ergebnisse sowie zahlreiche Fotos ((c) Kilian Bolter) des Bewerbs sind auf der Website der VTS zu finden.

 
 

Drucken