Günter Hohl verstorben

Verfasst von Burkhard Reis am .

 
 

Empfang nach den Staatsmeisterschaften 1967: Emil Herburger, Kurt Moosmann, Günther Schmied (TS Bregenz Vorkloster) Günter Hohl (Jugendstaatsmeister), Walter Jielg, Karl Rohner, Walter Reis (alle TS Wolfurt).

Vor kurzem ist Günter Hohl im 65. Lebensjahr verstorben. Günter zählte in seiner Jugend zu den begabtesten Turnern unseres Vereins. Er trainierte unter Hans Sauter im damaligen Trainingszentrum in Wolfurt und errang im Jahre 1967 nach Ernst Wüstner (1951) und Waibel Egon (1956) den 3. Jugendstaatsmeistertitel für Wolfurt. Als wertvoller Turner in der Wolfurter Sektion aber auch als langjähriger Turnfreund verfolgte er mit großem Interesse das Turngeschehen und war er immer wieder bei den verschiedensten Turnveranstaltungen unseres Vereins präsent.


Eine große Abordnung seiner ehemaligen Turnfreunde verabschiedete sich beim Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche St. Christoph in Dornbirn. Die TS Wolfurt erinnert sich dankbar an die schönen gemeinsamen Jahre in sportlicher Verbundenheit.

Drucken