• Der Verein ist Mitglied des Landesverbandes Vorarlberger Turnerschaft und des Vorarlberger Sportverbands ASVÖ.

  • Insgesamt 665 Mitglieder (darunter 260 Kinder) gehörten dem Verein im Jahr 2017 an. Um diese Mitglieder kümmert sich ein gut 20ig köpfiger Vereinsvorstand

  • Die TS Wolfurt ist ein auf ehrenamtlicher Basis geführter Verein mit den Schwerpunkten Kunstturnen, Team-Turnen, österreichisches Breiten-Turn-Programm „Turn10“ sowie Fitness und Gesundheit.

  • Rund 60 ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer stehen von montags bis sonntags das ganze Jahr über bei der TS Wolfurt für den Turnsport bereit.

  • 2017 erreichten die Turnerinnen und Turner der Turnerschaft Wolfurt bei Wettbewerben 27 x Gold, 35 x Silber und 19 x Bronze.

  • Die TS Wolfurt ist ein auf ehrenamtlicher Basis geführter Verein mit den Schwerpunkten Kunstturnen, Team-Turnen, österreichisches Breiten-Turn-Programm „Turn10“ sowie Fitness und Gesundheit.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Terminänderung: FAMILIEN-SPORTFEST

Trotz der schwierigen Lage haben wir uns dazu entschlossen ein kleines Familien-Sportfest zu organisieren. Aufgrund der vorhergesagten Wetterlage wird das Familiensportfest auf Sonntag, 12. September 2021 verschoben.

Termin und Ort:
SONNTAG, 12. SEPTEMBER 2021, 14 Uhr, SPORTPLATZ DER MITTELSCHULE WOLFURT

PROGRAMM:

AB 14 UHR WETTKAMPF OHNE BEWERTUNG – Turn10:
Die Turn10-Kinder zeigen, was sie im Laufe des Turnjahres gelernt haben!

AB 15 UHR WETTKAMPF OHNE BEWERTUNG – KunstturnerInnen:
Die KunstturnerInnen zeigen ihr Bestes an verschiedenen Turngeräten.

14 - 16 UHR KINDERPROGRAMM
Den Kindern bieten wir ein buntes Unterhaltungsprogramm mit verschiedenen Stationen im Innenhof der Mittelschule.

AB 16 UHR SHOWPROGRAMM
Die TeamturnerInnen und auch unsere KaderturnerInnen zeigen uns Auszüge ihrer Wettkampfübungen.
Anschließend freuen wir uns auf ein gemütliches Beisammensein. Für Speis und Trank ist gesorgt! Auf dem gesamten Gelände gilt die 3G-Regel!

SPORTLICH ZUM SPORT:
Die Turnerschaft Wolfurt freut sich über euren umweltfreundlichen Besuch mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Bei Anreise mit dem Auto bitte die Parkplätze beim Vereinshaus und Cubus verwenden!

Drucken E-Mail

Team-Turn-Trainingslager in Cesenatico

Die älteren Team-Turnerinnen und -Turner verbrachten ihr Trainingslager, aufgeteilt auf zwei Gruppen, in diesem Juli bzw. im August in Cesenatico, Italien.Bei sommerlichen Temperaturen waren die Trainings zwar anstrengend, machten aber trotzdem Spaß. In mehreren verschiedenen Hallen standen unzählige Geräte zur Verfügung, mit denen die Trainings effektiv gestaltet werden konnten – das sah man am Ende auch an den Ergebnissen.
 
Die mitgereisten Trainerinnen und Trainer sind mit der Trainingswoche sehr zufrieden: "Die Trainingslager in Cesenatico waren für uns in diesem Jahr wieder ein Highlight. Die Trainingsbedingungen sind für uns ideal und die Fortschritte, die die Turnerinnen und Turner in dieser kurzen Zeit machen, sind immer wieder erfreulich. Nach so einer Woche hat man wieder viel Motivation im Gepäck und wir freuen uns auf die kommenden Trainings."
 
Auch die Freizeitaktivitäten kamen bei dem Trainingslager nicht zu kurz. Der Pool, direkt angrenzend an die Freilufthalle, sowie das Meer, wenige Meter von der Unterkunft und der Halle entfernt, boten zwar keine wirkliche Abkühlung, aber auf jeden Fall viel Spaß.
 

 

                    

 

Drucken E-Mail

Hallenputz in der Geräteturnhalle

Da der alljährliche Hallenputz im letzten Jahr coronabedingt ausgefallen ist, war eine Komplettreinigung der Turnhalle bitter nötig. Aus diesem Grund erklärten sich die "großen" Team-Turnerinnen und -Turner dazu bereit, die Turnhalle wieder blitzeblank auf Vordermann zu bringen. So konnte sichergestellt werden, dass nicht zu viele Personen in der Halle sind und sich mehrere Gruppen vermischen.

Bei der Reinigungsaktion wurde die gesamte Halle auf den Kopf gestellt und gründlichst gesäubert: staubsaugen unter der Trampobahn, ausräumen und säubern der Schnitzelgrube, putzen der Spiegelflächen, der Aufbewahrungsboxen und vieles mehr. Die Halle erstrahlt nun wieder in frischem, neuem Glanz und ist bereit für den – hoffentlich bald wieder normalen – Trainingsbetrieb.

Vielen Dank an Gerhard Zweier für die Organisation und Durchführung der Reinigungsaktion und danke an die Team-Turnerinnen und Team-Turner für euren Einsatz!

 

                                

 

Drucken E-Mail

Tolle Ergebnisse bei der ÖM in Graz

Am vergangenen Wochenende fanden in Graz die 75. Österreichischen Staatsmeisterschaften im Kunstturnen statt. Für die TS Wolfurt gingen Christina Wegscheider und Aurea Wutschka sowie David Bickel und Martin Höfle an den Start.

Christina Wegscheider und Aurea Wutschka dürfen sich, wie schon 2019, über den Staatsmeistertitel in der Team-Entscheidung freuen. In der Einzelwertung erturnte Christina den sehr starken 4. Rang und qualifizierte sich für die Gerätefinals am Stufenbarren (5. Rang) und am Balken (4. Rang).

Aurea Wutschka ging bei den Juniorinnen nur an drei Geräten an den Start (Stufenbarren, Balken, Boden), qualifizierte sich für die Gerätefinals am Balken und am Boden und konnte sich im Balkenfinale sogar den ersten Platz sichern. Am Boden erreichte sie mit der zweitbesten Note den dritten Rang (zwei Erstplatzierte mit Punktegleichheit).


Gold für die Mannschaft aus Vorarlberg bei den Damen
(Marlies Männersdorfer, Leni Bohle, Linda Chai, Christina Wegscheider, Aurea Wutschka) 
(c) ÖFT

Bei den Männern durfte sich die Mannschaft aus Vorarlberg, mit David Bickel aus Wolfurt, nach einer längeren Durststrecke endlich wieder über einen Podiumsplatz freuen und eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Im Mehrkampf der Junioren erreichte David außerdem den 2. Platz und qualifizierte sich für fünf Gerätefinals mit sensationellen Ergebnissen: 1. Platz am Boden, 2. Platz an den Ringen, 3. Plätze am Sprung und am Reck und 4. Platz am Barren.


Bronze für die Mannschaft aus Vorarlberg bei den Herren
(David Bickel, Florian Schmidle, Matthias Schwab, Joel Jauk, Gino Vetter) 
(c) ÖFT

Martin Höfle ging in der Eliteklasse als Spezialist am Seitpferd an den Start. Leider vorturnte er seine Übung und konnte sich nicht für das Finale qualifizieren. Kopf hoch, Martin – wir sind trotzdem stolz auf dich!

Die TS Wolfurt gratuliert zu den tollen Leistungen – herzlichen Glückwunsch!

Alle Ergebnisse und weitere Informationen gibt es hier auf der Seite des ÖFT.

Drucken E-Mail

Erfolgreicher Teamgym-Cup in Dornbirn

Der alljährliche Teamgym-Cup in Dornbirn fand in diesem Jahr, unter besonderen Bedingungen, am Donnerstag, 3. Juni 2021 statt. Die TS Wolfurt war mit sechs Teams am Start und durfte sich über drei Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille freuen.

Im ersten Durchgang gingen die Damenmannschaften in der Offenen Klasse (Gold) und in der Klasse Jugend 2 (Silber & Bronze) sowie die Herrenmannschaft, ebenfalls in der Klasse Jugend 2 (Gold), an den Start. Hier die Statements der Trainerinnen und Trainer:


(c) TSZ Dornbirn

"Unser Team wurde gerade erst gegründet – aus diesem Grund war die Teilnahme an diesem Wettkampf eine spontane Entscheidung. Wirklich toll, dass wir gleich beim ersten Wettkampf zeigen konnten, was in uns steckt. Wir sind sehr stolz auf unsere Truppe!"
Tamara Dangel, Sarina Niederacher, Johannes Rinke (Trainer-Team des Damen-Teams in der Offenen Klasse)


(c) TSZ Dornbirn

"Wir sind mit den Leistungen an Trampolin und Tumbling sehr zufrieden. Am Boden liegt noch viel Arbeit vor uns, aber auch das werden wir schaffen."
Lukas Gmeinder, Andreas Pichler (Trainer-Team des Herren-Teams Jugend 2)


(c) TSZ Dornbirn

"Aufgrund vieler Verletzungen hatten wir eine schwierige Vorbereitung. Wir sind deshalb mit der Leistung des Teams sehr zufrieden, auch wenn uns die nicht ganz verständliche Note am Boden leider den Sieg gekostet hat."
Maria Krenkel, Claudia Laritz, Mathias Mohr (Trainer-Team des Damen-Teams Jugend 2 A)


(c) TSZ Dornbirn

"Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung unseres jungen Teams. Für ein paar Mädchen war es der allererste Wettkampf im Team-Turnen. Das Team hat die neue Bodenübung zum ersten Mal vor Publikum zeigen dürfen und hat sich wirklich gut präsentiert. Die Sprünge an Trampolin und Tumbling sind ausführungstechnisch noch ausbaufähig – daran werden wir im Sommertraining auf jeden Fall arbeiten."
Maria Grabner, Carolin Knaus, Mathias Mohr, Selina Tomasini (Trainer-Team des Damen-Teams Jugend 2 B)

 

Im zweiten Durchgang zeigten die Damen- (Silber) und die Herrenmannschaft (Gold) in der Elite Klasse ihr Können. Auch hier fassen die Trainerinnen und Trainer den Wettkampf zusammen:


(c) TSZ Dornbirn

"Wir sind grundsätzlich zufrieden mit dem Wettkampf. Nach einer verletzungsreichen Vorbereitung und einem kurzen Schockmoment im Wettkampftraining sind wir vor allem mit der psychischen Stärke des Teams zufrieden. Die Jungs konnten ihre neue Bodenübung mit neuen Elementen, unserer Meinung nach, herausragend präsentieren und zeigten gewohnt sichere Sprünge an Trampolin und Tumbling. Leider fehlt uns seit einigen Jahren noch die Belohnung der Kampfrichter am Boden, aber bis zum Herbst werden wir auch da aufschließen und unsere Stärke an den Sprunggeräten ausbauen."
David Berchtel, Felix Bischof, Flora Bolter (Trainer-Team des Herren-Teams in der Elite Klasse)


(c) TSZ Dornbirn

"Trotz Verletzungspech vor dem Wettkampf haben wir einen ordentlichen Wettkampf gezeigt. Schön zu sehen, dass das Team solche Ausfälle ausgleichen kann! Mit unserer Leistung sind wir natürlich nicht ganz zufrieden, da einige schwere Fehler passiert sind. Insgesamt sind wir aber glücklich, dass wir trotz vieler Neuerungen so in die Wettkampfsaison gestartet sind."
Katharina Germann, Emanuel Köb (Trainer-Team des Damen-Teams in der Elite Klasse)

Herzlichen Glückwunsch an alle Teams zu den tollen erbrachten Leistungen!

Die Videos der Übungen der Wolfurter Teams findet ihr auf dem Instagram-Kanal der Wolfurter Team-Turner. Mehr Fotos der beiden Wettkampfrunden findet ihr hier.

Drucken E-Mail